Wir nutzen Cookies zu Zwecken der Funktionsfähigkeit und Optimierung unseres Onlineangebotes sowie zu Analyse- und Werbezwecken. Für weitere Informationen, Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeiten sowie Ihre weiteren Rechte verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Wenn Sie fortfahren diese Seite zu nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fakt ist: Lebensversicherungen spielen als Altersvorsorge in Zukunft keine Rolle mehr.
Fakt ist: Mit der FACTO können Sie jetzt handeln.
Fakt ist auch: Rund 45 Mio. Lebensversicherungen sind rückabwickelbar.

Lebensversicherung: Harte Fronten im TV-Talk

Die ungewisse Zukunft von Lebensversicherungen als Altersvorsorge verunsichert viele Verbraucher. Dabei können nach Meinung von Experten 45 Millionen Lebensversicherungen in Deutschland erfolgreich widerrufen werden.

Die ARD-Sendung „Hart aber fair“ widmete sich am Montagabend dem Thema „Crash der Lebensversicherungen – Panikmache oder echte Gefahr?“. Unbestritten in der Diskussionsrunde war, dass das Produkt Lebensversicherung als Altersversorge in Zukunft keine Rolle mehr spielen wird. Was aber ist mit den aktuell in Deutschland vorliegenden 85 Millionen Lebensversicherungsverträgen?

Verträge mit Gewinn rückabwickeln

„Die Verbraucher sind zunehmend verunsichert,“ erklärt Fabian Keller, Vorstand der FACTO Financial Service AG. „Es wurde zwar hart diskutiert, aber die Lösungen wurden nur am Rande thematisiert.“ Nach dem EuGH-Urteil von 2014 haben Verbraucher das Recht, Verträge aus den Jahren 1995 bis 2007 wegen Aufklärungsmängel rückabzuwickeln. Das betrifft nach Einschätzung von Experten ungefähr 45 Millionen bestehende Verträge.

Kostenlose Ersteinschätzung durch die FACTO

Sinnvoll ist am Anfang eine Einschätzung, ob der Vertrag rückabwickelbar ist, wie hoch die Nutzungsentschädigung zusätzlich zum Rückkaufswert ausfällt und ob es Risikobausteine wie Berufsunfähigkeit oder Tod gibt, die alternativ abgesichert werden müssen.

„Diese Ersteinschätzung bieten wir über unsere Vertriebspartner kostenlos an. Die Rückabwicklung kann eine gute Option für die Verbraucher sein. Allerdings benötigen sie eine fundierte Beratung und Unterstützung. Das beginnt bei der aufwändigen Berechnung der Nutzungsentschädigung bis hin zur Durchsetzung vor Gericht,“ beschreibt Fabian Keller die Vorgehensweise für Verbraucher. Die FACTO übernimmt dabei den gesamten Rückabwicklungsprozess.

Sie möchten mehr erfahren?
Wir helfen Ihnen gerne schnell und unverbindlich weiter.